Aufgeben --> Nie !!!
Untertitel hier eingeben

                                  

    Trotz noch fehlender rationeller Straßen und  Berufsausbildungsinstitute ist das vielfältige                       WALDVIERTEL HEUTE  IN JEDER HINSICHT  EIN  Z U K U N F T S L A N D. 

                 Dafür bürgen "in einer neuen Epoche" mit den unermüdlichen Bewohnern                                                     auch aufgeschlossene und verantwortungsvolle Politiker.              

Schon allein  aufgrund  der noch UNVERDORBENEN UMWELT,  mit  sauberem Wasser,  gesun-der  Nahrung, reiner  Luft - Merkmale und Erscheinungen, die es in keinem  anderen,  hochent-wickelten  Land,  in dieser  einzigartigen  Qualität heute mehr  gibt - werden  auch  in  Zukunft noch  viele Tausende  Menschen dem Waldviertel ihr Leben lang die Treue halten.             

                               * * * * * * * * * * * * * * * *

ANMERKUNG:  DAS  UNGESCHMINKTE  AUFZEIGEN  DER  ENTWICKLUNG  UND  DER  MISS-STÄNDE IN DER REGION ERFOLGT AUF DIESER WEBSIDE,  WEIL DEM  WALDVIERTEL IN DER 2. HÄLFTE DES VERGANGENEN  JAHRHUNDERTS   MASSIVER IDEELLER UND WIRTSCHAFT- LICHER  SCHADEN  ENTSTAND.  UNTER  DIESEN UMSTÄNDEN LITTEN  NATÜRLICH BESON-DERS ALLE  EINHEIMISCHEN  MENSCHEN, DIE MASSIV  DISKRIMINIERT  UND  ZUSÄTZLICH  VON  DEN  VERANTWORTLICHEN BUNDES-  UND  LANDESPOLITIKERN  NOCH VERHÖHNT WURDEN. ("Hinderwäldler", "stur", "verschlossen" . . .).                                                                        DIE  URSACHE,  WELCHE ZU DIESEN EINDRÜCKEN SAMT ALLEN  BEGLEITERSCHEINUNGEN FÜHRTE,  LAG ZUM TEIL IN ÄUSSEREN UMSTÄNDEN : SO MUSSTE DER LANDESTEIL UNTER ANDEREM  MIT  DEM VON HITLER ANGELEGTEN RIESEN - TRUPPENÜBUNGSPLATZES  UND DEM  "EISERNEN   VORHANG"  GEGENÜBER   DER   DAMALIGEN  TSCHECHOSLOWAKEI MIT SCHWERSTENS EINSCHRÄNKUNGEN UND  NACHTEILEN  LEBEN. MIT DIESEN BLOCKADEN WURDE  EIN  GUTES  DRITTEL  DES  WUNDERSCHÖNEN DES WALDVIERTELS ZU EINER ART "NIEMANDSLAND".  IN  DER  FOLGE  WURDE  DAS  GEBIET  VERNACHLÄSSIGT  UND DIE BE-  VÖLKERUNG  SICH  SELBST  ÜBERLASSEN.  DIE MENSCHEN BEARBEITETEN DEN BODEN U.  PFLEGTEN DIE LANDSCHAFT,  ABER SIE LEBTEN VON DER HAND IN DEN MUND. VON DEN    VERANTWORTLICHEN  SPITZENPOLITIKER  WURDE  DAS  LAND  FAST  EIN  HALBES  JAHR-HUNDERT  SICH  SELBST  ÜBERLASSEN.  DIE  VERURSACHTEN  VERSÄUMNISSE   HATTEN   ZUR   FOLGE,   DASS   ES   IM  WALDVIERTEL  LANGE  ZEIT  K E I N E R L E I   WIRTSCHAFTLI-CHE  INVESTITIONEN IN FORM EINER  ZEITGEMÄSSEN  INFRASTRUKTUR  MIT  LEISTUNGS-FÄHIGEN  VERKEHRSVERBINDUNGEN UND  ZEITGEMÄSSEN  BERUFSAUSBILDUNGSINSTI-TUTEN  IM INTERESSE DER  SCHAFFUNG  VON  SOLIDEN  ARBEITGEBERBETRIEBEN,  KAM.   DIE FOLGE WAR EINE  EXTREME ABWANDERUNG VON ARBEITSKRÄFTEN.                            MIT DER INZWISCHEN  VON  NEUEN POLITIKERN EINGELEITETEN "TRENDUMKEHR" STIMMT NUN   DIE  RICHTUNG  ENDLICH  WIEDER.  DAMIT  DIESER  POSITIVE  WEG DES WALDVIER-TELS  NICHT  WIEDER  VERLASSEN WIRD,  WURDE DIESE DOKUMENTATION (zu der der Ver-fasser voll steht)  VERÖFFENTLICHT !             



   :